BEYOND the void
08/
12

Vom Zauber

Am Ende wird der Ton giftiger, weil man nicht mehr damit beschäftigt ist, den anderen zu entdecken, oder gemeinsam neue Sphären zu durchqueren, sondern nur noch damit beschäftigt ist, den eigenen, immer kleiner werdenden Freiraum zu beschützen. Im Grunde ist die Liebe ein ewig andauerndes Rückzugsgefecht. Da gibt es weder einen Status Quo, noch einen Status quo ante über den verhandelt wird, sondern nur den Rückzug auf einen immer kleiner werdenden Raum, den man immer verbissener verteidigt. [...] Sie bleiben lieber in einander verbissen, als sich zu überlegen, wie es war als sie noch nicht zusammen waren. [...] Und der Zauber ist das wichtigste. Nichts ist schöner, als der Anblick einer Frau, schlafend, die sich in die Bettdecke gewickelt hat, ein Bein angewinkelt, das andere gestreckt, die Haare als fraktales Schauspiel über das Kissen geworfen, die dort liegt, als würde sie dahin gehören, als würde sie nie etwas anderes tun, als sei sie nur für diesen Augenblick geschaffen worden, für diesen einen Moment [...]




Das alles ist es und ist es nicht.
Was bleibt ist der Moment, in dem die Bahn ganz unten ist. Kinetische Energie gleich Null. Stacheln in der Stimme, Gift in der Luft. Enttäuschung.
Und dann passiert es: Die Erkenntnis zittert sich von Synapse zu Synapse - es ist keine Enttäuschung. Es ist Verzweiflung. Die nur existiert, weil man sich verdammt GENAU erinnert, wie es war als es nur gut war. Weil man zu frieren beginnt, wenn man sich ein Leben ohne den anderen vorstellt.
An diesem Punkt bricht das Licht durch den Nebel. Die stacheldrahtige Lautstärke, der schnippische Unterton verlieren ihr Recht.
Dort geht es weiter und nur dort. Das Werben kehrt zurück, diesmal nicht um das Geliebtwerden sondern um das Verstehen, das Denkfühlen, das Leben mit zwei Köpfen auf der Basis des Vertrauten. Auf der Basis gewachsenen Vertrauens. Dort hat auch der Zauber wieder eine Heimat. Und eine andere Farbe.
Die Achterbahn hört nicht auf - stand sie je?? Der Zauber muß immer wieder neu gewirkt werden. Das ist schwer. Das ist gut. Das ist.

to the core  2004 · 23:37  # ·  x  | 877 x gelesen pixel