BEYOND the void

Maman, was wolltest du damit sagen?

[Geschenkpapier. Inhalt des Päckchens: Ein sehr hübscher Satz Dessous in der richtigen Größe.]

 
feldforschung  2008 · 23:07  # ·  x  | 421 x gelesen pixel
 
 

 

Fundstück

Traurig-schön: the saddest thing I own

feldforschung  2006 · 18:19  # ·  x  | 449 x gelesen pixel
 
 

 

Sozialraucher?

Seit einigen Tagen bemühe ich mich darum weniger zu rauchen. Erstaunlich, daß es wenig Mühe macht. Solange ich mir einfach bewußt mache, was ich gerade wirklich will.

Von 40+ auf max.12 ist kein schlechter Anfang.
Die Feuerprobe (wer kichert hier?) wird mit Sicherheit die nächste Party oder Kneipenzusammenrottung.

feldforschung  2006 · 23:07  # ·  x  | 327 x gelesen pixel
 
 

 

Aus der Art geschlagen

Gestern: Vor dem Schlafengehen noch ein wenig lesend herumliegend, wurde lautes Schmatzen von links hörbar. Den Kopf drehend, sah man eine Katze vor einem Topf Tsaziki sitzen, diesen hingerissen ausleckend (und die war richtig scharf vor Knoblauch - die Tsaziki, nicht die Katze. Obwohl ...).

Heute: Merkwürdige Schmatz- und Schlurbsgeräusche aus der Küche. Katze Numero zwei hat sich regelwidrig auf die Arbeitsfläche neben dem Herd gehockt und verzehrt selbstvergessen und hingerissen eine kalte gekochte Kartoffel.

Hallo?! Kann denen bitte jemand klarmachen, daß sie eigentlich fleischfressende Raubtiere sind? Mir wird hier ganz unheimlich.

feldforschung  2005 · 02:45  # ·  x  | 632 x gelesen pixel
 
 

 

 

 

Daneben! Daneben!

Da biedert sich mir ein Spammer an (Originaltext leider direkt entsorgt - soviel zum Thema 'bedingte Reflexe'), der mir ein Mittel verkaufen möchte, das die Trägerflüssigkeit für die Spermien eindickt, auf daß Mann effektvoll abspritzt um 'seine Freundin zu beeindrucken.'
Mal abgesehen von falsche Zielgruppe drängen sich mir ein paar Gedanken auf:

  • Was will denn besagte Körperflüssigkeit im freien Raum? Drehen wir hier Pornos, oder was?
Da versteht jemand rein gar nichts von Frauen. Die Gedanken, die angesichts des wildgewordenen Gartenschlauchsyndroms bei der Weiblichkeit aufkämen, in der Reihenfolge:
  • Scheiße, jetzt kann ich schon wieder das Bett beziehen!
  • Hoffentlich muß ich nicht auch noch das Schlafzimmer neu streichen...
  • Was für ein ...! Wie konnte ich nur?!?
  • Wie werde ich den schnell wieder los?

Da kann ich nur noch in Marketingsprech verfallen: 'USP verfehlt. Aber sowas von.'

[Nachtrag: Wenn's zur Sache geht, läuft der Typ auf Autopilot und deine Cellulite interessiert ihn einen feuchten Staub. Und das Letzte woran du denkst, ist, wie weit er sprüht.]

feldforschung  2005 · 03:18  # ·  x  | 397 x gelesen pixel
 
 

 

Außenstehende Beobachtung

Schuhgeschäfte auf der Ehrenstraße. Viele Schuhgeschäfte. Und in jedem, wirklich jedem Schaufenster tauchen sie wieder auf, die Cowboystiefel.
Lasst ab davon, mich schaudert.

feldforschung  2005 · 00:24  # ·  x  | 727 x gelesen pixel
 
 

 

Berechtigte Zweifel

es ist ein blick, mit dem die mittelschicht sich selbst nie anschaut, jedenfalls nicht in illustrierten, nur manchmal in der literatur. es ist der blick, mit dem nur die niederen stände angesehen werden, nie der eigene stand, nie geht einer durch die geräumigen altbauwohnungen und protokolliert, welche not im geiste und in den gefühlen in den altbauwohnungen herrscht, obwohl es doch die feuchtigkeitscremes gibt und die 60 gig-ipods und die besseren klackernden schuhe mit dem besseren klackern

Und wenn dies doch getan würde, so fände es nicht Eingang in die Illustrierten, widrigenfalls hieße es dann nämlich: Da geht's denen sooo gut, und dann haben die die Stirn und tun sich auch noch leid.

Die bildungsbürgerliche Innigkeit, Menschenliebe und Helfersyndrom auslebend, sich ein Besser-Wissen wünschend, ist eine seltsame Attitüde. Gerade indem der Heilsbringer-Idee eine Absage erteilt werden soll, schimmert sie doch überall hindurch.

feldforschung  2005 · 17:43  # ·  x  | 264 x gelesen pixel