BEYOND the void

Eigenbau

housekeeping  2008 · 21:59  # ·  x  | 562 x gelesen pixel
 
 

 

Über 1000

Das ist nicht genug. Das ist unbedingt zuviel.

[Gerade weil es euch so offenkundig nicht interessiert: Bücher, es geht um Bücher.]

housekeeping  2007 · 00:02  # ·  x  | 243 x gelesen pixel
 
 

 

homestory III


innen -> aussen

 

aussen -> innen

housekeeping  2007 · 18:47  # ·  x  | 355 x gelesen pixel
 
 

 

Insider

... zwischen Arbeit und Arbeit:
Ich habe den Ehrgeiz dem schönsten Balkon Berlins dieses Jahr den Rang streitig zu machen. So!

housekeeping  2007 · 23:15  # ·  x  | 307 x gelesen pixel
 
 

 

life is motion

Du kannst nicht reisen? So reise um deine Räume, spiele 'Bekanntes an anderem Platz', und so du die die Arbeit nicht scheust, wird aus dem Wohlvertrauten etwas wunderbar Neues. Die zu investierende Arbeit ist herb - eine halbe Million Dinglichkeiten an andere Plätze zu verbringen, ist anstrengend, dauert Tage.
Die Wirkung aber ist immer wieder erstaunlich ...

Irgendwann einmal hat man die Räume so eingerichtet, wie man sie eingerichtet hat. Im Laufe der Zeit merkt man, wo es hakt und kneift ... und daß man die eigene Ursprungsidee viel zu weit für unverrückbar gehalten hat.

Leben ist Bewegung, auch innerhalb der eigenen vier Wände ...

Heute strich ich durch Baumärkte und Möbelhäuser, pleite wie sonst einer.
Kam nach Hause mit Ideen, tobte mit Grundriss und Möbelmaßen herum, und lachte darüber, daß ich von dem Geld, daß ich nicht habe, ein wenig in einen Schuhschrank investiert habe, den anderen Teil in etwas, das ich nie wollte, das nun aber plötzlich notwenig ist: Blickdichte Vorhänge. - Gegenüber ist eine Truppe eingezogen, die sowas wie Schulungen abzuhalten scheint - auf zehn Meter Distanz diverse Menschen, die dir in die Bude starren. Von acht Uhr morgens bis die Nacht.
Das geht nun gar nicht.
Jedoch: Keine neuen Möbel, keine wilden Anschaffungen, einzig Ideen nach Hause gebracht - wenn man vom dem Maistrohteppich für den Balkon absieht. Und von der Tischdecke für 2,99 € ...

Worauf ich hinaus will: Ohne einen roten Heller auszugeben, kann man sein Lebensumfeld verwandeln, indem man einfach die existierenden Dinge anders arrangiert.
Ein Faktum, das man zu oft vergisst.

Nicht nur in Sachen Wohnumfeld ... Abstand nehmen, scheinbar Bekanntes neu betrachten ... das ist so gut wie nie verkehrt.

housekeeping  2007 · 00:02  # ·  x  | 324 x gelesen pixel
 
 

 

homestory II

Das Einschalten der großen Leuchte offenbart, daß die Fenster keine Reflexion mehr zu leisten im Stande sind. Von plötzlichem Zorn gepackt, putze ich Fenster, gegen zwei in der Früh'.

housekeeping  2007 · 00:04  # ·  x  | 396 x gelesen pixel
 
 

 

Frage

Kennt zufällig jemand unter den Berlinern einen guten günstigen Schreiner? Das Theater mit den Spitzwinkeln hier raubt mir den Nerv. Dito die Suche nach Kleiderschränken mit drei Metern Höhe.

Mindestens einen Kostenvoranschlag könnte man sich mal machen lassen, damit man weiß, welche Bank man anschließend überfällt ...
;)

Nee, ernsthaft: Ich brauche dringend jemanden, der jemanden kennt, der einen Schreiner kennt ...

housekeeping  2007 · 01:54  # ·  x  | 328 x gelesen pixel
 
 

 

Amortisation

Seit dem 21. Dezember kein Brot mehr gekauft. Die Maschine rentiert sich. In der Bedienung simpel, stressfrei, unkompliziert, mithin bedingungslos zu empfehlen. Finanziell allemal. Vom sinnlichen Vergnügen ganz zu schweigen. Vom Duft in der Küche. Vom Vergnügen am ansatzlosen jedoch erfolgreichen Experiment.
[Auf der Silvesterparty verschwand so einiges nicht, das Brot vollständig. Mithin mögen nicht nur wir es.]

housekeeping  2007 · 01:15  # ·  x  | 294 x gelesen pixel